Wie alles begann

Im Jahr 2007 spürten wir, wie die Bekanntheit von Silent Disco wuchs und damit auch die Nachfrage nach unseren Kopfhörern. Unsere Kunden aus dem Veranstaltungstechnik-Bereich fragten uns sogar…. nach langem Suchen mussten wir feststellen, dass sie nirgendwo verfügbar waren. Am Ende beschlossen wir selbst zu investieren und erworben ungefähr 100 drahtlose Kopfhörer . In den ersten beiden Jahren haben wir sie nur 2 mal vermietet. Nicht wirklich die beste Investition. Damals haben wir auch mit Sennheiser-Sendern und Kopfhörern gearbeitet, die, abgesehen davon, dass sie extrem teuer waren, auch nicht wirklich für diese Art der Nutzung geeignet waren.

BOSHD930K-(4)

Einführung der eigenen Marke

Wir beschlossen schnell, unsere eigene Marke einzuführen, was bedeutete, dass wir den Preis senken konnten. Zudem bedeutete es auch, dass die Benutzerfreundlichkeit wuchs. Das war der Schritt zum Erfolg: Über Jahre hinweg haben wir uns um eine Vielzahl von Shows gekümmert (insbesondere um High-End-B2B-Events).

Alles in allem eine sehr teure Angelegenheit. Wir mussten stets jemanden mit einem Van durch das halbe Land schicken, um die Ausrüstung zu liefern und abzuholen. Das Ergebnis war, dass wir überwiegend Großveranstaltungen durchführten, sodass wir kleine bzw. private Anbieter nicht bedienen konnten.

Online-Plattform

Das gab uns zu denken. 2012 probierten wir zum ersten Mal eine Online-Plattform aus, bei der die Bestellungen per Post verschickt wurden. Ein durchschlagender Erfolg, denn jetzt war es möglich, 10 Kopfhörer zu einem günstigen Preis zu mieten.

Inzwischen ist unser Lagerbestand auf mehr als 1000 drahtlose Kopfhörer angewachsen und wir haben Tausende von Silent Disco Boxen per Post verschickt.